Kinesiologisches Taping

Die Therapie mit kinesiologischem Taping wird seit mehr als 30 Jahren mit großem Erfolg weltweit eingesetzt.  Es ist eine ganzheitliche Therapieform, die die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützt. Aufgrund verschiedener, ganz spezieller Anlagetechniken kommt es zu unterschiedlichen Wirkungen auf Haut, Unterhaut, Lymphbahnen, Muskulatur und Gelenkstrukturen. Das für die Therapie notwendige und speziell entwickelte Tape besteht aus hochwertiger Baumwolle mit Elastizitätseigenschaften ähnlich dem menschlichen Muskel und einer hautähnlichen Dicke. Das Tape ist luft- und wasserdurchlässig, löst keine Allergien aus und kann mehrere Tage getragen werden. Duschen, Schwimmen, Saunieren oder sportliche Aktivitäten werden nicht eingeschränkt.

Nach einer ausgiebigen Untersuchung werden eine oder mehrere Tapestreifen auf den Körper geklebt. Die Tapes sind hautfreundlich, allergische Reaktionen sind sehr selten. Das Material darf nass werden, die Tapes halten meist 1 bis 2 Wochen.

Geeignete Indikationen sind: Schmerzhafte Verspannungen des Nackens und des gesamten Rückens, akuter Kreuzschmerz, Schmerzen an Hüfte, Knie und Sprunggelenk, Achillessehnenentzündung, Schulterschmerzen, Epicondylitis (Tennisarm) etc.

Kommentare sind geschlossen.